Blog

13 Tipps für eine komplette Eingangsbeleuchtung

Aluminium-Eingangstür in modernem Design.

Mit einer durchdacht beleuchteten Fassade verleihen Sie im Dunkeln dem Äußeren Ihres Hauses einen einzigartigen Stil, während Sie zur selben Zeit für eine gemütliche, einladende Atmosphäre sowie für Sicherheit und Zweckmäßigkeit sorgen. Die richtige Auswahl und Positionierung von Lichtquellen sind besonders wichtig, wenn der Eingang den Mittelpunkt der Fassade bildet. Wie soll man also für einen perfekt ausgeleuchteten Eingang sorgen?

Warum ist es so wichtig, dass die Umgebung der Haustür richtig beleuchtet ist? 

Mit entsprechender Auswahl und Positionierung von Beleuchtungskörpern vor Ihrer Haustür: 

  • Sie erleichtern sich das Öffnen der Tür im Dunkeln und stellen sicher, dass Sie den Schlüssel immer direkt ins Schloss stecken. Somit vermeiden Sie auch hartnäckige Kratzer am Schlossgehäuse oder sogar am Türblatt. 
  • Sie haben eine bessere Kontrolle darüber, was in der Nähe Ihres Eingangs geschieht, und können außerdem zwischen bekannten und unbekannten Besuchern vor Ihrer Haustür unterscheiden. 
  • Dank angemessener Sichtbarkeit ermöglichen Sie sich und unseren Gästen sicheres Ein- und Austreten. 
  • Sie vertreiben potenzielle Einbrecher, die den Schutz der Dunkelheit für einen unbemerkten Raub schnell ausnutzen. 
  • Sie sorgen dafür, dass die Gäste, Zusteller und andere Besucher den Eingang auch in der Dämmerung oder im Dunkeln leicht finden.
  • Sie schaffen ein Lichtspiel, das das Aussehen der Haustür und anderer Eingangselemente bereichert.
Beleuchteter Eingang auf beiden Seiten und Pflanzendekoration auch auf beiden Seiten der Eingangstür.
Wenn Sie vor dem Eingang Treppen haben, stellen Sie sicher, dass der Zugang zur Tür ordnungsgemäß beleuchtet ist.

Wie der Eingang für mehr Kontrolle und sichere Nutzung beleuchtet wird, hängt natürlich von seiner Position, Größe, seiner Auslegung und vielen anderen Faktoren ab. Aber die grundlegenden Tipps, die wir Ihnen in den folgenden Kapiteln geben möchten, gelten jedoch für die meisten Eingänge. 

1. Es zählt nicht nur den Eingang! 

Insbesondere wenn der Eingang nicht direkt mit dem Hof verbunden ist, sondern Treppen oder ein gepflasterter Weg dorthin führen, müssen Sie dringend sicherstellen, dass der Zugang zur Tür ordnungsgemäß beleuchtet ist. Dabei ist es nicht notwendig, dass Sie auf eine Sonderausrüstung zurückgreifen, da in den meisten Fällen eine diskrete Beleuchtung in Form von winzigen Lichtern ausreicht, die

  • dafür sorgen, dass Treppen, Schwellen und andere Hindernisse gut sichtbar sind und
  • im Dunkeln sowohl Sie als auch vor allem Ihre Besucher zuverlässig zum Eingang führen. 

Mit diskreten, aber praktischen Leuchten sorgen Sie für sicheres sich Bewegen im Hof oder Eingangsbereich sowie für sicheres Parken. Zum Beispiel können die Leuchten in einen Betonzaun, an der Außenseite einer Wand oder sogar im Boden eingebaut werden. Bei der letzten Möglichkeit verwenden wir Modelle, die Belastungen gut standhalten und nicht beschädigt werden, wenn Sie darauf treten oder mit dem Auto darüberfahren. 

2. Die Haustür ist der Star (die Königin) Ihrer Außenbeleuchtung! 

Die Hauptrolle der Außenbeleuchtung sollte Ihrem Eingang zugutekommen. Sie können sich letzteren als einen Abendstern vorstellen, der Ihre Besucher zur Tür leitet. Mit der Beleuchtung anderer Teile der Fassade (und mit der Innenbeleuchtung, das durch die Fenster scheint) können Sie noch interessantere Muster erstellen und somit die Grundbeleuchtung in der Nähe der Tür ergänzen.

Braune Haustür für Pflanzendekoration und Beleuchtung auf beiden Seiten.
Ein angemessen beleuchteter Eingang, der einen sicheren Ein- und Austritt ermöglicht.

Wenn Sie möchten, dass Ihre Eingangstür nachts am hellsten leuchtet, dann ergänzen Sie sie mit den größten und mächtigsten Lichtkörpern. Somit verhindern Sie, dass sie von Garagen- oder sogar Seitentürbeleuchtung überschattet werden. 

3. Die richtige Größe sicherstellen

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl der Lichtkörpergröße insbesondere folgendes: 

  • Vergessen Sie nicht, dass das Licht für den Betrachter (Gast) von der Straße oder vom Hof aus viel kleiner aussieht, als für diejenige, die direkt am Eingang stehen. Falls Sie sich zwischen zwei Größen entscheiden, ist ein größeres Modell in den meisten Fällen die richtige Wahl. 
  • Wenn Sie die Leuchte auf beiden Seiten des Eingangs anbringen möchten, sollten die Lichtkörper ungefähr 1/5 der Höhe der Tür (einschließlich des Rahmens!) messen. Wenn Sie sich jedoch für eine Leuchte auf nur einer Seite entscheiden, sollte diese etwa ein Viertel der Türhöhe sein. Das gilt auch für die Breite. 
  • Kaufen Sie nichts, ohne sich vorher darüber zu erkundigen! Bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen, messen Sie vorsichtig den äußeren Türrahmen und das Modell der Leuchte. Um sicherzustellen, dass Ihre Wahl wirklich perfekt ist, schneiden Sie ein Stück Pappe in Form und Größe des von Ihnen gewählten Modells aus und prüfen Sie, ob es zum Eingang passt.
Skizzen von drei Häusern mit Abmessungen für Türen und Lichter.
Beispiele für die Anbringung von Leuchten neben der Eingangstür, über der Eingangstür und neben dem Garagentor.

4. Montieren Sie die Türleuchten auf Schulterhöhe 

Die Leuchten, die neben der Eingangstür angebracht werden sollen, geben normalerweise Licht nach vorne und in Richtung Boden ab, sodass man die Umgebung vor der Haustür sieht. Normalerweise bringt man sie etwas tiefer von der Oberkante der Tür bzw. ca. in Schulterhöhe an. 

Bei einer solchen Anbringung richtet sich der Lichtstrahl nicht direkt in Ihre Augen, sondern etwas unterhalb dieser, sodass Sie bei Ihrer Ankunft die Schlüssel einfach aus Ihrer Handtasche oder Hosentasche nehmen können, um die Tür aufzuschließen. 

5. Eine Wandleuchte nur auf einer oder beiden Seiten der Tür? 

Bei der Anbringung von Leuchten neben der Tür entscheiden sich Kunden normalerweise für ein Paar Leuchten – eine auf jeder Seite der Tür. Wenn die räumlichen Anforderungen oder die architektonische Gestaltung dies nicht zulassen, kann auch nur eine Leuchte angebracht werden. In diesem Fall sollte diese auf der gleichen Seite wie der Türgriff angebracht werden, damit die Gesichter der Besucher ausreichend beleuchtet und nicht beschattet werden. 

6. Nutzen Sie die Überdachung 

Viele slowenische Eingänge sind mit einer Überdachung ausgestattet, die auch eine angemessene Anbringung eines Lichtkörpers, z. B. einer Außenkronleuchte, ermöglicht. Besonders wenn Sie an der Eingangstür nicht über ausreichend Platz für eine oder zwei Leuchten verfügen, ist das Licht „von oben“ eine gute Wahl.

Glasiertes Türblatt mit zwei Lichtern zusammen mit Pflanzendekoration.
Zur leichteren Türöffnung ist die Leuchte am Eingang auf der linken Seite der Eingangstür angebracht, wo sich auch der Türgriff befindet.

Deckenleuchten sorgen für eine ausreichende Beleuchtung des Zugangswegs, wenn aber Ihre Überdachung von Säulen getragen wird, können Sie auch ein Paar Wandleuchten anbringen. Diese werden die Elemente des Eingangs mit einem gerichteten Lichtstrahl schön hervorheben. 

7. Wie hell ist hell genug? 

Natürlich ist es bei der Auswahl der Lichtkörper wichtig, dass sie für eine sichere Bewegung genügend Licht bieten. Wenn Sie nur eine Leuchte am Eingang haben, sollten die Glühbirnen zwischen 200 und 500 Lumen Lichtstrom ausstrahlen. Wenn Sie jedoch mehrere Leuchten verwenden, reicht es aus, wenn jede Glühbirne bis zu 200 Lumen ausstrahlt. 

8. Seien Sie vorsichtig bei der Auswahl von Sensoren

Außenleuchten, die als Bewegungssensor dienen, sind auch bei uns eine Konstante, da sie praktisch (Sie müssen nicht nach dem Zündschalter suchen) und wirtschaftlich sind. Achten Sie jedoch besonders auf den Erfassungsbereich des Sensors, damit sie wirklich nützlich sind und Ihnen nicht auf die Nerven gehen. Wenn der Radius zu groß ist, können vorbeifahrende Fahrzeuge oder Spaziergänger das Einschalten auslösen, so wird unnötig Strom verbrauchen und es könnte Sie beunruhigen. 

Es ist auch wichtig, dass die Leuchte nach der Aktivierung nicht zu lange leuchtet und nicht zu schnell erlischt. Es ist nämlich äußerst unangenehm, wenn Sie sich im Moment, in dem Sie den Schlüssel finden und ihn in das Schloss stecken möchten, im Dunkeln befinden. 

9. Beachten Sie die Umweltvorschriften

Wählen Sie gemäß den Vorschriften zur Lichtverschmutzung Leuchten, die Licht nach vorne oder unten anstatt nach oben abgeben. In Gärten, Einfahrten oder für die Treppenbeleuchtung sollten Lichtquellen bis zu einer Höhe von 50 cm angebracht werden, und die Leuchten an der Fassade sollten bis zu einer Höhe von etwa 2 Metern angebracht werden. 

10. Entscheiden Sie sich nur für ordnungsgemäß geschützte Produkte

Die Außenleuchten sind vielen Wetterbedingungen und Schmutz ausgesetzt, daher ist ein guter Schutz gegen Staubpartikel und Feuchtigkeit bei der Auswahl des Materials von entscheidender Bedeutung. Die Hersteller von Beleuchtungsausrüstungen kennzeichnen das Niveau dieser Art von Schutz auch mit dem IP-Zeichen (Ingress Protection), das wahrscheinlich denjenigen am besten bekannt ist, die sich in der Welt der Mobilgeräte auskennen. Diese Kennzeichnung gibt an, wie sicher das Produkt vor dem Eindringen von Wasser- und Staubpartikeln ist. 

Lichtsensor an der Wand des Hauses.
Die Außenleuchten mit einem Bewegungssensor sind praktisch und wirtschaftlich, jedoch nur, wenn Sie den entsprechenden Erkennungsbereich auswählen.

Der Grad des IP-Schutzes wird normalerweise in Form einer zweistelligen Zahl angegeben, wobei die erste Zahl den Schutz gegen feste Partikel (Staub, Schmutz) und die zweite den Schutz gegen das Eindringen von Wasser in das Gehäuse kennzeichnen. Je höher der IP-Wert ist, desto besser ist der Schutz. Die Experten für Außenleuchten empfehlen Werte zwischen 65 und 67. 

11. Das richtige Material für das richtige Aussehen

Für eine lange Lebensdauer und ein makelloses Erscheinungsbild sind natürlich die Werkstoffe diejenigen, die die Außenleuchte vor UV-Strahlen, Korrosion und anderen potenziell schädlichen äußeren Einflüssen schützen müssen. Für eine kompromisslose Qualität empfehlen wir Ihnen wärmstens rostfreien Stahl oder Kupfer der Klasse 316, hervorragend für den Außenbereich eignet sich aber auch lackiertes Aluminium. Rostfreier Stahl, der in etwas niedrigere Klassen eingestuft ist, ist billiger, aber nach einer gewissen Zeit können Rostflecken auftreten.

12. Beleuchtung als Teil der Haustür 

Moderne Eingangstüren sind mit der Weiterentwicklung der Technologie auch intelligenter und verbundener geworden, was hauptsächlich auf moderne Lösungen für die automatische Türöffnung und das Abschließen der Tür ohne Schlüssel zurückzuführen ist. Einer der besten unter ihnen ist zweifellos das Inotherms INOSMART-System, welches neben mehreren Möglichkeiten zum Öffnen und Steuern über ein mobiles Gerät auch Vorteile im Bereich der Außenbeleuchtung mit sich bringt. 

Inotherm Türen mit dem INOSMART-System können beispielsweise mit einer numerischen Wähltastatur für die Eingabe des Codes ausgestattet sein, die von einer sanften Umgebungsbeleuchtung begleitet wird, die eine angenehme Atmosphäre rund um den Eingang schafft, den Eingang stilistisch abrundet und die transparente Eingabe eines numerischen Passworts ermöglicht. Die Umgebungsbeleuchtung ist dazu schon serienmäßig in den Türgriff eingebaut, sodass Sie nie wieder, wenn es dunkel ist, den Türgriff suchen müssen.

Beleuchtete Tastatur zum Öffnen der Vordertür.
Wähltastatur zur Eingabe eines numerischen Codes, begleitet von einer sanften Umgebungsbeleuchtung.

13. Möchten Sie etwas anderes und interessanteres? 

Sind Sie offen für Neues und mögen Sie Trends? Beleuchten Sie die Umgebung Ihrer Haustür mit Gegenständen, die gleichzeitig auch Ihre Lichtquellen sind. Heutzutage verfügen viele Möbelstücke, einschließlich Gartenmöbel, über eine integrierte LED-Beleuchtung. Sie können aber auch andere Produkte, wie z. B. Blumentöpfe oder Blumenkästen, mit Lichtkörpern ausstatten. Auf diese Weise können Sie Sicherheit und einen Überblick über den Eingang mit einem einzigartigen Lichtspiel gewährleisten, das Sie jedes Mal beeindruckt, wenn Sie nach einem anstrengenden Tag endlich wieder vor der eigenen Haustür stehen.